Hoopers

Seit Frühjahr 2019 bieten wir Hoopers an. Diese, aus den USA kommende und in Europa nun immer bekannter werdende Sportart verlangt vom Team ein hohes Maß an Geschicklichkeit.

Bei Hoopers gilt es, einen Parcours bestehend aus Hoops (Bögen), Tonnen, Tunnel, Slalom, Gates (Zäune) und Pylonen zu bewältigen. Der Hund arbeitet diesen Parcours alleine, nur auf Sicht- und Hörzeichen sowie der Körpersprache des Hundeführers ab. Der Hundeführer bleibt in einem definierten Bereich und weist den Hund daraus an. Der Parcours wird nach Können und Trainingsstand des Teams aufgebaut.

Geeignet ist Hoopers für jeden Mensch und jeden Hund. Wichtig ist, dass Hundeführer und Hund Arbeitsfreude mitbringen. Hunde, die nicht (mehr) springen dürfen aber noch arbeitsfreudig sind, profitieren besonders.

Da der Parcours sehr weitläufig sein kann und die Hunde ihn ja frei ablaufen, haben wir den Dienstagabend als neue Trainingszeit hinzugenommen. So kann die Gruppe den ganzen Platz nutzen.

Die Gruppe wird von Thorben und Heidi betreut.

Trainingszeit:

Dienstags 18:30 – 20 Uhr

Thorben Deppe
Ausbilder Grundausbildung, Jugendliche, Hoopers
Mitglied seit 2011